Zuerst der Mensch, dann die Musik

Musik dient der persönlichen Entwicklung. Kreativität, Ausdauer und Konzentrationsvermögen – Fähigkeiten fürs Leben – werden gefördert.

Bestmögliche Anpassung der Unterrichtsformen

Liebevoll konsequentes Notenlesen und Einstudieren nach Noten
Konzentriert beim Spielen nach Gehör
Kreatives Improvisieren und Komponieren
Fröhlichkeit bei rhythmischen und melodischen Übungen
Lebendigkeit in den verschiedenen Musikstilen

Förderung Sozialkompetenz

Jedes Ensemblemitglied übernimmt eine musikalische Aufgabe und Funktion. Sie sind aktiv eingebunden und beeinflussen damit das Zusammenspiel miteinander.

Musik als nachhaltiges Hobby für das ganze Leben

Ziel ist ein nachhaltiges Hobby zu gewährleisten bis hin zu den Vorbereitungen für ein Studium in Richtung Musik. Durch den Einsatz von verschiedenen Schlaginstrumenten, Musikstilen und öffentlichen Konzerten soll Kenntnis, Können und Offenheit im Schlagzeug- und Marimbaspiel erreicht werden.

Edith Habraken
Edith HabrakenSolistin & Schulleiterin der SMEH
„Ich habe den Schülern schon 1000 Mal erklärt, wie sie die Schlegel halten müssen, das ist eigentlich nicht so speziell. Aber durch die Kinder und ihre ganz eigene Art, wird es speziell. Und dies fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Es ist bei jedem Kind anders, neu und immer wieder eine Herausforderung. Bei der Arbeit mit den Ensembles liebe ich die Kraft, die in der Gruppe entsteht, wenn sie alles geben und beim Spielen so richtig Feuer fangen.

Ich arbeite gerne an der SMEH, weil wir den Kindern musikalisch und persönlich viel bieten können. Sowohl talentierte als auch weniger talentierte Kinder musizieren bei uns nebeneinander und werden zu einer Einheit und Gemeinschaft von Musizierenden, mit einer Qualität, die mich stolz macht“.

Aaron Wälchli
Aaron Wälchlileidenschaftlicher Musiker und stellvertretender Schulleiter
Mit 7 Jahren begann ich als einer der ersten Schüler von Edith in der SMEH Marimba-Unterricht zu nehmen. Zwölf Jahre lang blieb ich der SMEH treu und durfte während dieser Zeit „Musik als Seelenbalsam“ für mich entdecken. Nach nun 11 Jahren SMEH-Pause bin ich zurück und darf als stellvertretender Schulleiter dafür sorgen, dass noch mehr Kinder Musik als ein Ausdrucksmittel für sich entdecken dürfen.
Michael Heidepriem
Michael HeidepriemMusikpädagoge
Musik spielte schon in meiner frühen Kindheit eine tragende Rolle. Das gemeinsame musizieren und improvisieren eröffnete mir eine ganz eigene Perspektive auf die alltäglichen Aufgaben. Durch die intensive Studienzeit am Jazzcampus Basel, an dem ich von zahlreichen Grossmeistern der Musik lernen durfte, wurde diese Leidenschaft mit fundamentalen Wissen bereichert. Diese Leidenschaft des gemeinsamen erforschen und spielen von Musik, will ich nun teilen.
Casper Thiriet
Casper ThirietBüro & Projekte